gww@gww-unna.de
02303/257170

Fachaufgabe in der Wahlqualifikation (die mündliche Prüfung)

Was Sie in der mündlichen Prüfung erwartet

Nach der schriftlichen Prüfung folgt nun der Prüfungsteil Fachaufgabe in der Wahlqualifikation (Sie nennen das 'mündliche Prüfung'), der für viele sicherlich einen den markantesten Teil der Abschlussprüfung und eine besondere Herausforderung darstellt. Wir möchten Sie daher auf dieser Seite darber informieren, was Sie in diesem Prüfungsteil erwartet, um Ihnen die Vorbereitung zu erleichtern.

Es sind mit der Fachaufgaben-Variante und der Report-Variante zwei alternative Vorgehensweisen zu unterscheiden, zwischen denen Sie im Vorfeld wählen müssen. Unabhängig von der gewählten Variante, dauert das in der Prüfung stattfindende fallbezogene Fachgespräch max. 20 Minuten und die Prüfung wird als Einzelprüfung durchgeführt. 

Ihre Wahlqualifikationen als Prüfungsgegenstand

Inhaltich bezieht sich dieser Prüfungsteil auf eine Ihrer Wahlqualifikationen, die Sie aus der folgenden Liste zu Beginn Ihrer Ausbildung festgelegt haben:

  1. Auftragssteuerung und -koordination: Auftragsinitiierung, Kalkulation, -Abwicklung, -Abschluss
  2. Kaufmännische Steuerung und Kontrolle: Finanzbuchhaltung, Kosten - und Leistungsrechnung, Controlling
  3. Kaufmännische Abläufe in klein- und mittelständischen Unternehmen: Laufende Buchführung, Entgeltabrechnung, betriebliche Kalkulation, betriebliche Auswertungen
  4. Einkauf und Logistik: Bedarfsermittlung, operativer und strategischer Einkaufsprozess, Lagerwirtschaft
  5. Marketing und Vertrieb: Marketingaktivitäten, Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen, Kundenbindung und -betreuung
  6. Personalwirtschaft: Personalsachbearbeitung, Personalbeschaffung und -entwicklung
  7. Assistenz und Sekretariat: Sekretariatsführung, Terminkoordination, Korrespondenzbearbeitung
  8. Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement: Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungsmanagement
  9. Verwaltung und Recht (nur für den offentlichen Dienst): Kunden- und Bürgerbetreuung, Rechtsanwendung, Verwaltungshandeln
  10. Öffentliche Finanzwirtschaft (nur für den öffentlichen Dienst): Finanzwesen, Haushalts- und Kassenwesen

Fachaufgaben- und Report-Variante

Variante 1: Report Variante

In der Report-Variante erstellen Sie in Vorbereitung auf die Prüfung einen maximal dreiseitigen Report für jede Wahlqualifikation. Beide Reports reichen Sie vor der Prüfung bei der IHK ein. Der Prüfungsausschuss wählt am Tag der Prüfung einen Report als Grundlage für das in der Prüfung folgende fallbezogene Fachgespräch aus.

Variante 2: Praxisbezogene Fachaufgaben

In dieser 'klassischen Variante' erhalten Sie vom Prüfungsausschuss für eine der beiden Wahlqualifikationen zwei Fachaufgaben, von denen Sie eine für das fallbezogene Fachgespräch auswählen. Sie haben dann 20 Minuten Zeit, um die Aufgabe zu bearbeiten und Lösungswege zu entwickeln, um so das Fachgespräch vorzubereiten.

Wichtige Aspekte

Unabhängig davon, welche Variante Sie gewählt haben, sollten Sie in Ihren Ausführungen unbedingt auf die folenden Aspekte eingehen, da diese in der Prüfungsordnung direkt angesprochen werden:

  • Planung
  • Durchführung / Begründung der Vorgehensweise
  • Berücksichtigung der Rahmenbedingungen / des Gesamtzusammenhangs
  • Kontrolle / Bewertung der Ergebnisse  / Alternativen

Denken Sie positiv!

Die Ergebnisse aller anderen Prüfungsteile sind Ihnen zum Zeitpunkt der mündlichen Prüfung bereits bekannt. Mit der richtigen Vorbereitung können Sie bei soliden Vorergebnissen also selbstbewusst in die Prüfung gehen. Mündliche Prüfungen laufen zudem oft besser als schriftliche Prüfungen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und stehen Ihnen gerne für Rückfragen zur Verfügung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen